Die Leitung des Musikvereins

Die Neugründung des Musikvereins

Die Gründungsversammlung fand am 23. Februar 1976 im Gasthaus „ZUR ROSE“ in Mönchsdeggingen statt. Es waren 21 Gründungsmitglieder erschienen. Die Gründungsmitglieder waren:

Musikalische Höhepunkte

14. Mai 1978 Konzert in Vaduz ( Liechtenstein )
Oktoberfestzug in München 1981,1983 und 1989
1986 Jahresabschlusskonzert zum zehnjährigen Jubiläum
1991 zehntägige Konzertreise nach Spanien
3. -9. April 1993 Konzertreise nach Tát ( Ungarn )
seither besteht ein enger Kontakt, der durch mehrere Besuche
und Gegenbesuche gefestigt wurde.
2007 Bezirksmusikfest.

Goißelschnalzer

1989 wurde eine Goißelschnalzergruppe gegründet. Die Musikbegleitung der Goißelschnalzer übernahm eine kleine Besetzung des Musikvereins.
 

 Unser Ehrenmitglieder

von links: Mayer Erich - Hermann Ruf - Friedrich Strass
Walter Schäble - Heinrich Erdle.
Es fehlen: Karl Müller und Friedrich Arnold.

Goißelschnalzer

Anfang der Blasmusik in Mönchsdeggingen

Auf Betreiben des damaligen Dorfschullehrers Julius Scherm wurde die 1. Mönchsdegginger Musikkapelle 1934/35 ins Leben gerufen. Der Anfang zu dieser Zeit war schwer. Der große Aufschwung kam mit der Vereinigung der im Jahr 1922 gegründeten Rieser Heimatkapelle, deren Gründer der Appetshofer Lehrer Karl Hubel war. Hubel zog 1929 nach Augsburg. Durch die Vereinigung unter Julius Scherm entstand so die weit über das Ries hinaus bekannte Rieser Heimatkapelle. Die Mitglieder kamen aus Mönchsdeggingen, Möttingen, Appetskofen, Lierheim, Wörnitzostheim, Groß- und Kleinsorheim sowie aus Rudelstetten. In dieser Zeit des Nationalen Aufschwungs wurde auch eine Trachten- und Tanzgruppe angegliedert. Es folgten Auftritte beim Oktoberfest in München, Hafenkonzert in Hamburg Parteitag in Nürnberg Ungarn (1936) Winterolympiade 1936 in Garmisch - Partenkirchen ....                                                                                            Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges kam der Stillstand, denn fast alle Mitglieder wurden zur Wehrmacht eingezogen. Der Dirigent Julius Scherm fiel im 2. Weltkrieg. Nach der Heimkehr (1949) sammelten sich die verbliebenen Mönchsdegginger Mitglieder wieder zum Neuanfang. Durch das aufkommen der Tanzkapellen Mitte der 50iger Jahre wurden die Auftritte immer weniger. es Gab nur noch Auftritte bei kleineren Festen und kirchlichen Anlässen. Mit der Gründung des Posaunenchores (1962) durch den ev. Pfarrer Hans-Gerhard Reutner blieben auch diese Auftritte aus. Durch diesen Umstand und an der Überalterung der Mitglieder war die Musikkapelle zum Aufgeben verurteilt.

Gründungsmitglieder 1934                                                   von rechts nach links   Herrmann Johannes, Sonnenholzer Kurt, Geiß Bernhard, Besel Heinrich, Scheidle Georg, Müller Sepp, Fischer Ernst, Mayer Erich, Müller Sepp sen., Herrmann Heinrich
Besel Friedrich, Sonnenholzer Richard.

Gründungsmitglieder 1934
Almgugga

Alm Gugga

Als jüngste Abteilung des Musikvereins kamen die im Jahre 2003 gegründeten Alm-Gugga zum Musikverein
hinzu.

Bereits am 19. März 1976 fand die erste Musikprobe unter Dirigent Werner Raps statt.
Am 19. Mai 1977 konnte die neue Tracht der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Baur Hugo

Diethei Georg

Erdle Heinrich

Gröninger Friedrich

Hopf Günther

Köhnlein Walter

Lang Fridrich

Liebhäuser Bernhard

Meyer Erich

Müller Karl

Müller Max

Neubauer Karl - Heinz

Rapp Karlheinz

Raps Franz

Raps Werner

Röthinger Georg

Schäble Walter

Seiler Johann jun.

Seiler Johann sen.

Strauß Georg jun.

Strehle Günther

Vorstände

Dirigenten

 

 

1976 - 1985 Georg Röthinger

1976 - 1983 Werner Raps

1985 - 1987 Franz Fischer

1983 - 1994 Franz Fischer

1987 - 1997 Karlheinz Rapp

1995 - 1996 Rüdiger Heindel

1997 - 2000 Martin Wiedemann

1997 - 2013 Johann Seiler    

2000 - 2004 Hans - Jörg Beck

2014 -        Thomas Oppel

2004 - 2017 Hans Gunkel

 

2017 -        Holger Ruf

 

 

 

Ehrenmitglieder